TA-Award-2020-in-08.2020
08.2020-wir-bilden-aus

HPbesucher ab 1. Jan. 2011

 

Lung in 2020

12. Juli 2020
Vielleicht haben Sie es schon bemerkt, seit vergangener Woche haben wir den wöchentlichen Mittagstisch erweitert. Auf zahlreichen Wunsch hin, bieten wir jetzt jeden Mittag unsere original Thainudelsuppe für Thainudelsuppenfans an. Zu finden Hier. Und weil immer wieder gefragt wird, wo z. B. der Mittagstisch ist, folgende Erklärung: Links sehen Sie die verschiedenen Seiten dieser Webseite, diese haben weitere Unterseiten. Bitte mit Ihrem Cursor ein, zwei Sekunden auf einen Button gehen, dann öffnen sich rechts neue Rollbutton, die dann anklicken und die verschiedenen Seiten öffnen sich. Comprende?
4. Juli 2020
Gleich zwei religiöse “Buddha-Feiertage” finden hintereinander diesen Sonntag und Montag am 5.+6. Juli statt. Warum dies Mal ausnahmsweise es gleich vier Feiertage sind, können Sie auf der Seite, ein wenig über uns Thai, nachlesen.

1. Juli 2020
Seit heute gilt ein befristeteter neuer Steuersatz im allgemeinen und auch im speziellen für die Gastronomie. Ein kurzes Wort zur MWST-Senkung: Diese können und werden wir nicht durch eine Reduzierung unserer Bruttopreise, an Sie unseren Gast, weitergeben. Es ist eine Hilfe für uns, und die gesamte Gastronomie, Umsatzausfälle ein wenig zu kompensieren und Luft zu schaffen. Insbesondere aufgeschobene Zahlungen (z.B. durch Stundungen) oder etwaige Liquiditätskredite zurückzuzahlen oder Liquiditätsreserven wieder aufzufüllen. Wir haben lange Wochen der Teilschliessung hinter uns, Kosten sind weiter gelaufen und teilweise nur nach hinten geschoben. Auch mit den jetzigen Regelungen können wir immer noch nicht kostendeckend arbeiten. Wir hoffen, dass das für Sie verständlich und einleuchtend ist.
Nach wie vor ist der Gästebesuch ziemlich Mau, irgendwie auch verständlich.  Bei all den negativen Nachrichten, die tagtäglich erscheinen, kein Wunder. Wir freuen uns über jeden Gast, der sich trotzdem zu uns "verirrt" und hoffen mit Ihnen das Beste.
25. Juni 2020
Seit heute  amtlich – die 9. Corona Verordnung für Bremen ist veröffentlicht. Schon auf der Pressekonferenz wurde angekündigt, dass hier Kontaktbeschränkungen gelockert werden sollen, so dass sich auch eine Gruppe von bis zu 10 Personen in der Öffentlichkeit treffen kann ohne den Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten. Dies gilt auch in der Gastronomie.
Wir dürfen daher im Pochana an einem Tisch platzieren:

***1 Familie mit Verwandtschaft in gerade Linie (bzw. Geschwister und Geschwisterkindern
***2 Haushalte, unabhängig von der Personenanzahl
***1 Gruppe von bis zu 10 Personen, unabhängig von der Zahl der Haushalte.
17. Juni 2020
Auch in der Zeit der “neuen Normalität” freuen wir uns, wenn Sie Ihren Besuch bei uns im Pochana mit entsprechen Kritiken, Bewertungen in der Welt des Internets beschreiben. Obwohl die letzten Monate und Wochen nicht gerade optimal für uns Alle verlaufen sind. Dabei spielt es keine Rolle ob positiv oder negativ, jede begründete Meinung ist willkommen. Die Seite Plus+Minus Echos haben wir entsprechend wieder aktualisiert.
11. Juni 2020
Was gibt es Neues im Pochana??? An und für sich, nicht viel. Wir sind alle noch gesund und munter und hoffen, dass es auch so bleibt.
*Immer noch rufen Gäste an, ob mann/frau denn nun wieder im Restaurant essen darf. Sollte doch mittlerweile klar sein. Oder?
*Die vorgegebenen Hygienemassgaben für den Gastbesuch im Restaurant, werden immer noch korrekt eingehalten. Eigentlich warten wir auf eine Kontrolle durch Ordnungsamt oder Gewerbeaufsicht. Aber die kommen normalerweis nur zu uns, wenn mal wieder eine anonyme Anzeige, die uns aus welchem Grunde auch immer schaden soll, vorliegt.
*
Desinfektionsmittel für Hände und Objekte sind genügend vorhanden. Toilettenpapier sowieso
*Der Corona PC Hauptordner besteht mittlerweile aus 56 Nebenordnern mit 727 Dateien und 357 Megabyte, falls Ihnen das etwas sagt.
*Immer noch nicht absehbar, wann wir wieder Bueffet anbieten können? Keine Ahnung.
*Wann es mit den klassischen Thaitänzen weitergeht? Keine Ahnung.
*Wann Jackie wieder bei uns ist? Keine Ahnung.
*Wann wir wieder mehr als die 50 % der Sitzplätze anbieten dürfen? Keine Ahnung.
*Kein Problem haben wir mit unseren Gästen, wenn es um die vorgeschriebenen Registrierungsangaben geht. Da sehen wir, dass das Verständnis füreinander da ist und die Probleme erkannt werden. Wo dann da ein Datenmissbrauch betrieben werden soll, vor dem von bestimmten Leuten gewarnt wird, erschliesst sich uns nicht ganz.
*Nach wie vor lässt unser Umsatz zu wünschen übrig. Eigentlich auch logisch bei dem reduzierten Sitzplatzangebot. Aber auch ein Grund fuer den mässigen Gastbesuch bei uns, ist unserer Meinung nach, dass Viele "kopfmässig" noch nicht so weit sind, einfach mal ins Restaurant zu gehen und die positiven Dinge des Lebens wieder zu entdecken. Die ganze Berichterstattung ist ja auch nur negativ, was die Coronazeit anbelangt. Positive, wie z. B. die sinkenden Infizierungszahlen werden immer nur in einem Nebensatz erwähnt.
*
Wir könnten hier noch weitere Zeilen hinzufügen, was die derzeitige Situation von uns zusätzlich erfordert, aber erst mal genug für heute.
26. Mai 2020
Bekanntlich muss in der jetzigen Zeit jeder Gastrobetrieb ein angepasstes Schutz- und Hygienekonzept zum Schutz von Corona-Infektionen erstellen. Die allgemeinen Dinge, wie z. B. Mindestabstand, Mund-und Nasenschutz, sind eigentlich hinlänglich bekannt, waren sie doch in den vergangenen Tagen und Wochen ein immer wiederkehrendes Thema in Funk und Presse. Die speziellen Anforderungen, die auf uns zugekommen sind, haben wir nun auch schriftlich fixiert. Das Konzept müssen wir bei einer eventuellen Überprüfung durch das Ordnungs- oder Gewerbeaufsichtsamt vorlegen. Obwohl jetzt erst schriftlich, praktizieren wir die Vorganben bereits seit der “Wiedereröffnung” am Montag vergangener Woche. Damit auch Sie wissen, was auf Sie bei Ihrem nächsten Besuch im Pochana zukommt, haben wir hierfür eine Corona-Hygiene-Seite in unserer Homepage erstellt. Alles zum nachlesen finden Sie HIER.
14. Mai 2020
Seit gestern liegt uns die dritte Verordnung, des Gesetzblattes der Freien Hansestadt Bremen, zum Schutz vor Neuinfektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (Dritte Coronaverordnung) vom 12. Mai 2020 vor. 23 Seiten mit 21 Paragraphen. Davon sind ganze zwei für uns massgebend, fuer die "normale" Wiederöffnung nach 8 Wochen. Ab Montag 18.05.2020 haben wir wieder von
12-15 Uhr und abends von 18-22 Uhr geöffnet. Wie gewohnt gibt es den Mittagsisch dann auch wieder zum Verzehr im Restaurant. Mittagsbueffets sind bis auf weiteres nicht erlaubt. Der Ausser Haus Verkauf zum Abholen bleibt wie schon vor der Covid-Krise bestehen. Abends ist der Küchenbetrieb bis 21 Uhr. Nun sind wir am Tische rücken, wir dürfen nur die Hälfte der zugelassenen Plätze für Gäste gleichzeitig belegen und dem Erstellen des geforderten Schutzkonzeptes. Mal schauen was dabei herauskommt.
Und wie immer: Bitte gesund und munter bleiben.
11. Mai 2020
Diverse Anrufe ereichten uns heute, leider nicht für Ausser Haus Bestellungen. Es waren alles Reservierungswünsche für den heutigen, bzw. morgigen Abend. Das ist aber leider noch nicht möglich. Erst morgen am Dienstag, wird der Bremer Senat verkünden ob und unter welchen Bedingungen Restaurants in Bremen wieder öffnen dürfen. Das kommt davon, wenn es keine einheitliche Regelungen für ganz Deutschland gibt und jedes Bundesland für sich entscheidet. Also bitte einfach die entsprechenden Nachrichten in Funk und Presse beachten, bzw. auch auf unserer Webseite.
10. Mai 2020
Vor einigen Tagen sass der Star-TV-Koch Tim M. wieder mal in einer illustren Covid-Talkrunde. Dort kämpfte er mit den Tränen und klagte über Perspektivlosigkeit und fehlende Visionen für seine gastronomischen Betriebe. Als er gefragt wurde, wie viele Mitarbeiter bei ihm derzeit unter der unsicheren Situation leiden, antwortete er irgendetwas so 230 - 240. Wie soll er das auch genau wissen, wann hat er das letzte Mal in einer seiner Küchen richtig gearbeitet? Tim M. ist doch mehr im Fernsehen "zu bewundern", als in einem seiner Restaurants. Aber dann noch weiter zu sagen, morgens wache ich auf und fühle mich für meine Mitarbeiter verantwortlich, geht’s noch? Der Mann hat ein geschätztes Vermögen von 8 Millionen Euro. Für seine Fernsehselbstdar-stellungen erhält er pro Jahr ca. 500.000 Euro. Hat 9 Kochbücher geschrieben, anscheinend erfindet er das Kochen immer wieder neu. Dann soll er doch mal ans Eingemachte gehen und dementsprechend die finanzielle Notsituation lindern. Bitte nicht falsch verstenen, sei ihm seine finanzielle Sicherheit gegönnt. Er war halt zu rechten Zeit, am richtigen Ort und hat die richtigen illustren Leute getroffen, die sich mit ihm schmücken. Aber ich habe für Sprüche dieser Art null Verständnis, genauso wenig wie für die Gäste, die dort auflaufen, um zu sagen, ich war bei Tim M. im Restaurant essen. Das muss ich einfach mal loswerden. Fairerweise will ich nicht verschweigen, dass er im Anschluss noch sagte, dass es ihm nicht nur allein um ihn ginge, sondern um die gesamte Gastrobranche, wer es glaubt………
6. Mai 2020
Wie auf der ganzen Welt, hat auch Thailand seine Probleme mit der Covid-19 Pandemie und hier mit den zu beachtenden Regeln. Dennoch wird landesweit heute in den Tempeln  der Visakha Bucha Tag zelebriert. Es ist der wichtigste Tag eines jeden Buddhisten in Thailand. Was es damit auf sich hat, finden Sie auf unserer Seite HIER.
Heute haben wir von der Bremer Dehoga, des Gastro-Branchemverbandes, eine Email unter anderem mit folgendem Text erhalten:
Eine Öffnungsperspektive für die Gastronomie in Bremen zeigt sich für den
18.05.2020. Bis dahin sind noch einige Hürden zu nehmen. Wie gesagt, wir sind in die Entwicklung eines allgemeinen Hygienekonzeptes für die Branche eng eingebunden. Sobald wir hier genau wissen, was Sie in Bremen zu beachten haben, informieren wir natürlich.
Keine 15 Minuten später erreichte uns ein Anruf von Frau K., die für den 19. Mai um 18 Uhr einen Tisch für 2 reservierte. Wir haben mit Fau K. vereinbart, dass wir uns telefonisch oder mit Email melden, sobald die gesetzlichen Regelungen, genauer hierfür vorliegen, haben aber die Reservierung vorab bestätigt.   Ehrlich gesagt, das hat uns doch sehr freudig überrascht. Aufgrund der sehr schwachen Nachfrage unseres Ausser Haus Verkaufs zum Abholen, hatten wir zeitweise das Gefühl, als ob uns Viele vergessen haben. Gleichwohl wissen wir aber, dass unser subjektiver Eindruck nicht richtig ist, es gibt in dieser Zeit wichtigere Dinge.
2. Mai 2020
Unser ganz persönliches Fazit der letzten 6 Wochen in der Coronazeit, seitdem wir nur noch Ausser Haus Verkauf zum Abholen anbieten dürfen:
* Insgesamt 139 Rollen feinstes dreilagiges Toilettenpapier wurde zu fast jeder Ausser Haus Bestellung mit ausgegeben, bei wiederkehrenden Bestellungen wurde teilweise darauf verzichtet.
* Verzehrgutscheine, die wahrscheinlich für die Zeit der “neuen Normalität” nach Beendigung der derzeitigen Regelungen benutzt werden sollen, haben wir leider nur insgesamt 9 Stück verkauft. Davon 3 Gutscheine über Hilfsportale im Internet, die der Gastronomie helfen wollen und 4 Gutscheine, die wir ständig anbieten, nicht nur in dieser Zeit.
* Unser Umsatz ist im Monat April leider um 0,7 % gegenüber den letzten 2 Wochen im März gesunken. Der Gesamtumsatzrückgang betrug 86,36 %. Als Berechnungsgrundlage wurden die letzten 3 Jahre genommen. Das ist nun schon recht heftig, gemeint ist der Gesamtumsatzrückgang. Dass es doch so viel geworden ist, haben wir nicht gedacht, obwohl wir auch nicht wussten, wieviel es werden könnte.
* Für die nächsten Wochen und Monate sind von uns noch weitere Zahlungen fällig, die sich aufgrund von Stundungen, z. B. Finanzamt, Sozialversicherungen etc. ergeben. Diese stellen einen fünfstelligen Betrag im oberen Drittel dar, auch heftig.
Trotzdem denken wir nach wie vor, Hauptsache gesund und frohen Mutes, welches wir Ihnen ebenso nach wie vor wünschen. Wir hoffen, Sie alle irgendwann unter normalen Umständen wieder bei uns begrüssen zu können.
24. April 2020
Nur noch 8 Monate und es ist Weihnachten. Mal schauen wie wir dann unter dem Weihnachtsbaum an die Coronazeit zurückdenken? Mit einem weinenden und einem lachenden Auge, hoffentlich. Bei uns gibt es nicht viel Neues. Hauptsache wir sind ges04.24.2020-Mundmaske-Thailaund und Sie hoffentlich auch. Der Umsatz für unser Ausser Haus Angebot zum Abholen, tröppfelt nach wie vor so vor sich hin. Immer noch warten wir ab und trinken Ingwer-Tee.  Täglich lesen wir die widersprüchlichsten Meinungen zur Pandemie. Mundschutzmasken Ja oder Nein? Schulbeginn Ja oder Nein? China hat Schuld Ja oder Nein? Urlaubszeit nur noch in Deutschland Ja oder Nein? Bundesligaspiele Ja oder Nein? und noch viel, viel mehr. Manches versteh wir auch nicht. Wir alle müssen uns in der jetzigen Zeit an bestimmte Regeln halten. Ist das wirklich so schlimm?? Heute haben wir aus Thailand ein Überraschungspäckchen erhalten. Weil wir doch immer betonen, dass wir ein original thailändisches Restaurant sind, haben wir nun auch original thailändische Mundschutzmasken bekommen :-))) Wir haben nicht darum gebeten, sondern diese sind uns von der Mutter unserer Thaiköchin, Thimita, einfach so geschickt worden. Wir haben uns sehr gefreut, dass wir noch nicht ganz in Vergessenheit geraten sind. Wir bemühen uns weiterhin gesund und frohen Mutes zu bleiben und das wünschen wir Ihnen auch.
21. April 2020
Müssen wir eigentlich darauf hinweisen, dass unsere Essen, die wir Ihnen zum Abholen anbieten, stets frisch zubereitet und somit auch warm sind? Die Tage wollten Khun Mam und Khun Lung sich mal etwas Anderes gönnen, als unser alltägliches Thaiessen im Pochana. Bei einem in Bremen sehr bekannten Restaurant, bestellten wir zur Abwechselung richtig deutsches Essen. Hätten wir da am Telefon sagen müssen, dass das Essen zum Abholen auch warm und frisch zubereitet sein soll? Als wir zu Haus in die Tüte schauten, lagen da die einzelnen Zutaten in Vakuumbeuteln mit einer Anleitung wie das Aufwärmen erfolgen muss. Jetzt fragen wir uns, ist das normal?
Von den “Helden” des Ordnungsamtes haben wir nun auch das Ticket für unser Falschparken bekommen, siehe hier unter dem 4. April. Danke, die 25,00 € haben wir mit links überwiesen, hatten wir doch am besagten Tag einen Umsatz von 132,50 € zu verzeichnen :-)
11. April 2020
Ostern ist bei uns in Deutschland sprichwörtlich in Wasser gefallen. In Thailand bleibt das traditionelle Neujahrsfest, Songkran, das jedes Jahr vom 13. - 15. April stattfindet, dagegen trocken. Der Monat April ist normalerweise der heisseste Monat des Jahres. So ist es üblich, dass Menschen auf den Strassen mit Wasser bespritzt werden. Älteren Menschen, z. B. Verwandte und Eltern, wird Respekt entgegengebracht, indem sie mit Wasser besprenkelt werden. Buddha wird geehrt, indem Buddhafiguren ebenfalls mit Wasser gereinigt, überhäuft werden.  Das Wasser ist ein wichtiges Element an Songkran, da es für die Reinigung zum neuen Jahr steht. Touristen, die dieses Mega-Volksfest einmal erlebt haben, bleibt es unvergessen. Obwohl dieses Jahr Songkran komplett ausfällt, bzw. aus Covid-19 Gründen abgesagt wurde, geben wir Ihnen einen kleinen Eindruck auf unserer Seite, "Ein wenig über uns Thai".
10. April 2020
Heute eine gute und eine schlechte Nachricht. Die gute für Sie ist: Wir haben noch genug Toilettenpapierrollen, nach wie vor erhalten Sie, zu jeder Ausser Haus Bestellung zum Abholen, eine Rolle. Die schlechte für uns ist: Der   angebotene Ausser Haus Service zum Abholen ist auch nicht der “Bringer”. Tröpfchen auf dem heissen Stein. Im Vergleich der letzten zwei Märzwochen, der letzten drei Jahre, haben wir einen Umsatzrückgang von 87,06 % verzeichnet! Und nun??? Wir können auch nur abwarten und Ingwertee trinken. Trotzdem wollen wir Ihnen den Ausser Haus Verkauf weiterhin in der Zeit von 12 - 17 Uhr anbieten. Was sollen wir auch zu Hause? Endlich kommen wir zu all den Dingen, die wir schon immer machen wollten. Und ob Sie es glauben oder nicht, die Zeit vergeht, manchmal sogar schneller als in der Normalität. Alles was von uns gefordert wurde an Anträgen oder Regelungen haben wir erfüllt, auf diversen Hilfsportalen zum Ausser Haus Verkauf angemeldet. Ein Dank an dieser Stelle an alle, die uns in dieser Zeit trotzdem aufsuchen und das nicht nur wegen dem Toilettenpapier :-)))
Für uns alle ist dieses Jahr Ostern anders. Wir müssen alle vernünftig bleiben, auch wenn es schwer fällt bei den derzeitigen Regelungen und Vorgaben. Unser Dank geht nach wie vor an alle Pfleger, Ärzte, Rettungsgruppen und viele andere Berufsgruppen, die uns in dieser Zeit behilflich sind.
Bleiben Sie gesund und frohen Mutes....
4. April 2020
”Helden des Alltags” sehen anders aus. Wir haben fünf Minuten entfernt vom Pochana für unseren PKW einen Tiefgaragenplatz. Dummerweise wird dort seit Donnerstag der Strassenbelag erneuert. Mann/frau kommt also nicht rein und nicht raus. Also haben wir unseren Wagen neben dem Restaurant in Sichtweite, wohlwissend im Halteverbot geparkt, ohne dass das Parken eine Behinderung darstellte. Im Auto haben wir gut sichtbar den Grund plaziert, mit Beschreibung und der Bauzeichnung. Dennoch haben wir für das verbotswidrige Parken ein “Ticket” erhalten. Alles mündliche Erklären der Bausituation und dass wir hier in dieser schwierigen Zeit, für Gäste einen Ausser Haus Verkauf anbieten, half nichts. Die “Helden des Ordnungsamtes” hatten sich zwar unser Schreiben im Auto durchgelesen, aber null Fingerspitzengefühl gezeigt. Sie begründeten ihre Aktion mit: Auch in Zeiten des Covid-19 ist die Strassenverkehrsordnung nicht aufgehoben. Naja, kann nicht jeder ein Held sein.
1. April 2020
Am 28. März 1989 haben Khun Mam und Khun Lung vor 31 Jahren das Pochana eröffnet. Wir haben vor 31 Jahren nicht einmal im Traum daran gedacht, dass wir alle gemeinsam mit Ihnen, eine solch üble Zeit mit der Convid-19-Pandemie erleben würden. Still haben wir am vergagenen Samstag an den Eröffnungstag erinnert und uns trotz der widrigen Umstände eine kleine Flasche 0,2 L Sekt aufgemacht und mit einem Glas darauf angestossen. Soviel Zeit muss sein oder finden Sie nicht.
Seit dem 21.03.2020 dürfen wir bekanntlich nur noch Ausser Haus Bestellungen zum Abholen anbieten. In unserer Umgebung/Nachbarschaft sind wir die Einzigen, die das anbieten, alle Restaurants sind zu. Um Ihnen auch in dieser schwierigen Zeit die Gelegenheit für Ihr Thaiessen zu geben, haben wir uns dazu entschlossen. Wir haben auf diversen Webseiten unser Angebot mitgeteilt. Um ehrlich zu sein, es ist ein Tröpfchen auf den heissen Stein. Mal schauen wie wir das duchhalten.
Diesen Monat kochen wir keine neue Speisen-Monatsempfehlung, es gilt also noch die Märzempfehlung. Auf den Monatscocktail verzichten wir ebenso, kein ToGo :-(
Wann wieder der monatliche traditionell, klassische Thaitanz, von unserer Thaitänzerin Pott, aufgeführt wird, steht in den Sternen. Der Apriltermin ist vorerst gestrichen.
Wie es weitergeht??? Auf jeden Fall wünschen wir Ihnen, bleiben Sie gesund und frohen Mutes und schaun hier ab und zu mal rein, wie es weitergeht.
25. März 2020
Das Toilettenpapier wird knapp??? Haben wir gehört. Gestern kam Frank, einer unserer häufigen Gäste zu einer Ausser Haus Bestellung. Er wohnt in Arbergen und hat dort verzweifelt in diversen Supermärkten nach Toilettenpapier gesucht. Da dort alles alle war, fuhr er die 22 km bis in die Stadtmitte um dort Ausschau zu halten. Aber auch da wurde er nicht fündig. Er klagte uns sein Problem und was dachten wir? Kein Problem, wir haben ja noch genu03.25.2020-WCpapierHP.g auf Lager, da zur Zeit keine Gäste im Restaurant erlaubt sind. Also haben wir Frank zu seiner Ausser Haus Bestellung einfach eine Packung mit dazu gegeben. Er freute sich, wir auch :-) und uns kam die Idee:
Zu jeder Ausser Haus Bestellung geben wir eine Rolle, mit 250 Blatt, feinstes, dreilagiges Toilettenpapier gratis dazu. ABER nur solange Vorrat reicht, eine kleine Reserve brauchen wir für uns :-))) Ob das unser Ausser Haus Geschäft ankurbelt??? Keine Ahnung, im Moment ist es sehr, sehr ruhig.
24. März 2020
Wir haben leider keine Möglichkeit unser Ausser Haus Angebot zu Ihnen nach Haus zu liefern. Bisher ist dieses nur zur Selbstabholung. Falls Sie dennoch nicht auf Ihr Pochana Thai Essen verzichten wollen/können, bietet Ihnen der Taxi-Ruf Bremen, 14014, folgende Möglichkeit:
Der Taxi-Ruf Bremen unter 14014 möchte allen angeschlossenen Restaurant- betrieben ein Festpreisangebot für Essenauslieferungen per Taxi unterbreiten. Der Taxi-Ruf Bremen bietet bis auf Weiteres alle Essenauslieferungen bis zu einer Fahrstrecke von 3 Kilometern pauschal für 10,- € brutto an. Das Geld für das Essen kann bis zu einer Höhe von 50,- € problemlos ausgelegt werden.
23. März 2020
Neben der beliebten Garnelensuppe, Tom Yam Gung, ist das Pat Thai ein weiterer KlPat-Thai-Streetfood1-verkl.assiker und Nationalgericht  in Thailand. Die traditionelle Version wird normalerweise mit ToFu und Shrimps zubereitet, kann aber auch nur mit verschiedenem Fleisch gebraten werden.

Es wurde erst während des zweiten Weltkriegs zum Nationalgericht. Reis war seinerzeit knapp und die Reiskörner während der Ernte brüchig. Aber aus Reismehl und gebrochenen Reiskörner kann man/frau sehr gut Reisbandnudeln herstellen. Somit erklärte der damalige Ministerpräsident, Khun Luang Phibul Songkhram, das Pat Thai zum Nationalgericht. Die Nudelherstellung "boomte", es war zwar kein "richtiger" Reis, aber immerhin Nudeln aus Reis und Thais liebten es.

Das Pat Thai wird in Thailand zu jeder Tageszeit zubereitet und gegessen. Es wird in Restaurants ebenso angeboten, wie in vielen Ga03.23.2020-Pat-Thai-Streetfrküchen auf der Strasse, ein typisches "Street Food". Mittlerweile ist Pat Thai weit über seine Grenzen bekannt. Es ist fast so, als ob schon jeder Tourist, der in Thailand war, es einmal gegessen hat und das Gericht mit dem unverwechselbaren Geschmack zu Hause einmal nachgekocht hat.

Wir bieten Ihnen das Pat Thai in unserer original traditionellen Version mit Hähnchenbrustfilet und Ei, Sojasprossen, Lauchzwiebeln, Erdnüssen, Palmzucker, Tamarinde, also ohne Garnelen, also in der einfachen Version. Die Version in unserer Speisekarte ist ein wenig aufwendiger in der Zubereitungszeit mit Eihülle und Garnelen. Sie erhalten Sie das Original Pat Thai, Pochana Style, NUR Ausser Haus zum Mitnehmen, zur Zeit für 9,90 €.

21. März 2020
Und schon wieder andere Öffungszeit und andere behördliche Regelung: Ab sofort ist kein Verzehr bei uns im Pochana mehr erlaubt. Nur noch der Ausser Haus Verkauf von Speisen zum Abholen. Dieses  bieten wir Ihnen von 12 - 17 Uhr an. Letzte Bestellung bitte bis 16:30 telefonisch oder mit Email. Auch in der kommenden Woche, wie gewohnt, erhalten Sie bei uns den  wechselnden Mittagstisch mit Frühlingsröllchen,  Suppe, oder Salat und wie immer mit vier verschieden Hauptspeisen. Aber nur als Ausser Haus Verkauf zum mitnehmen. Den Mittagstisch finden Sie HIER
19. März 2020
Andere Zeiten erfordern manchmal andere Dinge. Obwohl bisher nur eine geringe Nachfrage da war folgender Versuch, um auch bei Ihnen die derzeitige Situation abzumildern: Es ist uns erlaubt, auch in der Zeit von 18-20 Uhr Ausser Haus Essen zum Abholen anzubieten. Das probieren wir nun ein paar Tage aus. Tel. Bestellungen unter 323484 oder Email info@pochana-thai.de.
Die letzte Bestellung Bitte bis 19:30
17. März 2020
Momentan andauernd neue Meldungen über die durchzuführenden Reglungen, die die Corona-Pandemie betreffen. Heute ist der letzte Tag, an dem wir Mittags und Abends geöffnet haben. Ab morgen Mittwoch nur noch von 12 - 18 Uhr duchgehend geöffnet. Wie lange diese neue Öffnungszeit gilt? Das kann sich morgen eventuell auch schon wieder ändern, wie Meldungen aus Nordrhien-Westfallen zeigen. Auf jeden Fall haben wir vorerst unsere Bueffettage eingestellt. Den Mittagstisch bieten wir nun täglich durchgehend von 12 - 17:30 an! Die abendliche  Happy Hour haben wir vorgezogen auf 16 - 17:30. Sollten sich weitere Änderungen ergeben, finden Sie diese jeweils aktuell hier.
14. März 2020
Aufgrund der derzeitigen Gesundheitsrisikosituation (Coronavirus), wird  nach Rücksprache mit unserer Thaitänzerin Pott, der heute geplante Thaitanz ausfallen. Wann es wieder klassische Thaitänze im Pochana gibt, werden wir entsprechend hier mitteilen.
13. März 2020
Es ist Freitag der 13. Wir sind nicht allzu abergläubisch oder doch? Nun hat es uns auch erwischt, aber nicht wie Sie jetzt vielleicht glauben. Die ersten Absagen für reservierte Tischen haben wir heute erhalten. Als Hauptgrund wird uns wortwörtlich ein Satz genannt, der in den letzten Tagen ein geflügeltes Wort (Redewendung) geworden ist: “Wir sollen soziale Kontakte vermeiden”. Mit Absagen haben wir eigentlich schon ein wenig eher gerechnet. Jetzt schaun wir mal, wie lange wir noch geöffnet haben, bzw. von Amts wegen geschlossen werden. Dann bleiben wir halt alle zu Hause, machen es uns gemütlich und bestellen den Pizzaboten? Irgendwie ist das im Moment, wie im falschen Film. Wir können nur hoffen, dass wir in dieser Ungewissheit alle einen klaren Kopf behalten. Vor allem aber, Bleiben Sie Gesund und wo es angebrahct ist, Gute Besserung.
11. März 2020
Endlich, endlich haben wir es geschafft, unsere Allergenaufstellung der 14 Nahrungs-Allergene, neu zu überarbeiten, die unsere Speisekarte im Pochana betrifft. Zu finden einmal HIER in unserer Homepage und auch  im Restaurant in gedruckter Form erhältlich. Selbstverständlich können wir die ein oder andere Speise auch allergenfrei zubereiten. Sagen Sie uns doch einfach bei ihrer Bestellung, welche Allergene nicht enthalten sein dürfen.
1. März 2020
Eine traurige Nachricht erreichte uns aus Hamburg. Vielleicht kann sich der oder die Ein oder Andere noch an Srinuan, auch einfach Nuan genannt, erinnern? Jahrelang war sie die zweite Tänzerin, die zusammen mit Pott, klassische, traditionelle Thaitänze im Pochana aufführte. Vergangenen Monat war sie noch einmal in Thailand, um ihre kränkliche Mutter zu besuchen. Vor zwei Wochen ist sie zurück gekommen, es ging ihr nicht gut. Sie begab sich ins Krankenhaus, wurde untersucht, operiert und anschliessend ins Koma gesetzt. Nun ist sie vorgestern, am Freitag, 28.02., mit 51 Jahren, verstorben
                                         RIP Nuan

02.28.2020-RIP-Nuan

29. Februar 2020
Wirklich überrascht sind wir, dass Sie unserer Bitte nach Bewertungen, vom 4.01., so zahlreich nachgekommen sind. In nur zwei Monaten fünfunddreißig Kritiken im Internet. Es waren sehr gute und teilweise auch sehr schlechte Bewertungen dabei. Wir sind gespannt, ob es so weitergeht, denn nach wie vor, antworten wir immer, auch wenn es manchmal nicht so leicht fällt. Schauen Sie einfach mal auf die folgende Seite Plus+Minus Echos
8. Februar 2020
Für Thailands Buddhisten ist am 8. Februar 2020 Makha Bucha. Der Makha Bucha Tag ist einer der wichtigsten buddhistischen Feiertage in Thailand. Er erinnert an zwei Ereignisse, die beide am gleichen Tag in einem Abstand von genau 45 Jahren stattfanden, zu Buddhas Lebzeiten. Eine klei9ne Info auf unserer Seite “Ein wenig über uns Thai.”
22. Januar 2020
Am Donnerstag 12. März 2020 erwarten wir Jackie zu seinem ersten Besuch in diesem Jahr. Mittlerweile ist es nun schon das zwölfte Jahr, dass er immer wieder Gäste, für Kleidung nach Mass aus Bangkok, begeistern kann. Um Wartezeiten zu vermeiden, können Sie Ihren Terminwunsch im Restaurant, telefonisch oder per Email abgeben, von uns erfolgt dann eine Emailbestätigung. Die aktuelle Preissituation finden Sie auf Jackies Seite.
4. Januar 2020
Wir bitten Sie unsere Gäste, auch dieses Jahr wieder, um Ihre faire Meinung über uns, wenn Sie im Pochana zu Gast waren. Falls während des Besuches etwas nicht in Ordnung ist, bitte sagen und wir bemühen uns, es vor Ort zu klären. Falls Sie Ihre Meinung “nur” im Internet kundtun, bitte fair und mit der entsprechenden Begründung, auf die wir immer, egal ob neagtiv oder positiv, antworten. Aber einfach mal aus schlechter Laune auf die Tastatur “hauen” und z. B. bei Google oder Tripadvisor im Bewertungssystem ohne jede Begründung negativ werden, ist einfach unfair. Wir freuen uns, wenn Sie das Pochana und unsere Arbeit mit positiven und aufmunternden Worten anerkennen. Das wird bei uns im gesamten Team immer zur Kenntnis genommen. Leider ist das Verhältnis Ihrer Meinungen, die Sie im Restaurant und im Internet abgeben, ca. 8:2. Vielleicht ein guter Vorsatz für Sie, dieses Jahr 2020 auch einmal im www etwas zu schreiben.
Auf unserer Seite Plus+Minus Echos, haben wir die letzten Wochen des vergangenen Jahres 2019 aufgearbeitet. Wir hoffen, dass es dieses Jahr ein paar mehr werden. Dort einfach mal ab und zu nachschauen, was es Neues gibt.
2. Januar 2020
Ab Januar 2020
ändern wir unsere Öffnungszeiten, bzw. unsere Öffnungstage. Zusätzlich zum bisherigen Ruhetag am Sonntag, wird auch der Montag ein Ruhetag. Es ist nicht so, dass es uns zu gut geht, eher das Gegenteil. Wir haben arge Probleme, neues Küchenpersonal aus Thailand zu bekommen. Unser Anspruch ist und war, dass die Speisen im Pochana auch von ausgebildeten Thaiköchinnen gekocht werden.  Die Voraussetzungen hierfür sind gesetzlich geregelt. Für das Einreisevisum zur Arbeitsaufnahme  ist die Deutsche Botschaft in Bangkok, federführend durch das Auswärtige Amt, Berlin, zuständig. Seitdem aber in der Botschaft neue Mitarbeiter das Sagen haben, wird von dort die Auslegung der Gesetze, ad absurdum geführt. Wir vermuten einen persönlichen Grund, da wir im vergangenen Jahr diesbezüglich Beschwerden an den deutschen Botschafter und das Auswärtige Amt geschrieben haben. Wir sind dabei dieses gerichtlich klären zu lassen. Bis sich die Wogen geglättet haben, benötigen wir diesen zusätzlichen Ruhetag. Wir arbeiten alle an unserer Leistungsgrenze und auf Dauer sind unsere Gäste die Leidtragenden. Mit Rücksicht auch auf unser Personal haben wir keine andere Wahl. Bitte um Verständnis.