TA-Award-2020-in-08.2020
08.2020-wir-bilden-aus1

HPbesucher ab 1. Jan. 2011

 

Corona-Hygiene

Neue Regelungen zu den Kontaktbeschrängungen
seit dem25. Juni 2020


Seit heute  amtlich – die 9. Corona Verordnung für Bremen ist veröffentlicht. Schon auf der Pressekonferenz wurde angekündigt, dass hier Kontaktbeschränkungen gelockert werden sollen, so dass sich auch eine Gruppe von bis zu 10 Personen in der Öffentlichkeit treffen kann ohne den Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten. Dies gilt auch in der Gastronomie.
Wir dürfen daher im Pochana an einem Tisch platzieren:

***1 Familie mit Verwandtschaft in gerade Linie (bzw. Geschwister und Geschwisterkindern
***2 Haushalte, unabhängig von der Personenanzahl
***1 Gruppe von bis zu 10 Personen, unabhängig von der Zahl der Haushalte.

"Pochana Thai Restaurant – Hygieneregeln und Arbeitsschutz“

unter den Bedingungen derCoronakrise

vom 19. Mai 2020

für Gaststätten- und Beherbergungsbetriebe

im Land Bremen

Vorbemerkung

Ab dem 21.03.2020 durften wir die folgenden Wochen nur noch Ausser Haus Verkauf zur Abholung anbieten.

Somit wurden diverse Geräte, die im normalen Betrieb benötigt  werden abgeschaltet.  Zum Beispiel: Tellerwärmer, Rechauds, Geschirrspüler in der Küche (die für den Küchenbetrieb benötigten Dinge wurde nur noch mit der Hand gespült), Eiswürfelmaschine und Bierschankanlage. Gäste WCs wurden nicht mehr benutzt. Sämtliche Tische , Stühle, Tresen, Abluftanlage, Restaurant und Küche, Wände und Fussboden (auch Gäste WCs) wurden in den folgenden Tagen einmal in der Woche gesäubert. Die Küche und die benutzten Küchendinge und Personals WCs wurden zum Feierabend, wie zu normalen Öffnungszeiten, täglich gesäubert. Griffe von diversen Türen wurden entsprechend gesäubert und desinfiziert.

Mitarbeiter im Service und der Küche wurden mit den vorgegebenen Verhaltensregeln (Mundschutz, Abstand, Hände waschen und Desinfektionsmittel benutzen) belehrt. Hinweis hierzu: Wir sind ein Inhaber geführter Betrieb und somit ist durch uns eine tägliche Kontrolle der Umsetzung gegeben.

Ab dem 18.05.2020 durfte das Restaurant endlich wieder fuer den Verzehr der Speisen im Restaurant geöffnet werden. Hierzu haben wir fuer erneute Instandsetzung verschiedener Geräte und Gebrauchsgegenstände die folgenden Dinge drei Tage vorher durchgeführt:

  • Gefriertruhen und Kühlschränke total leer geräumt, abgetaut und mit Desinfektionsreiniger gereinigt. Ebenso Tellerwärmer und Rechauds.

1-Gefriertruhe-leer3-Tellerwaermer

2-Kuehlschrank

4-Eisw.machine

 

 

 

 

  • Eiswürfelmaschine nach Reinigung und Desinfektion wieder gestartet.

 

 

 

 

 

  • Bierschankanlage wieder kältemässig hochgefahren. Die Anlage war bei Stilllegung chemisch gereinigt worden und das Wasser mit Co2 aus der Leitung gedrückt. Die Leitung stand trocken und in der Leitung konnte nichts verschimmeln. Es erfolgt ein mehrmaliges Zapfen. Kohlensäureprüfung auf Schankgaskonzentration erfolgte.

 

5-Kaffeemaschine

 

  • Kaffemaschine war die gesamte Zeit über täglich eingeschaltet, zum persönlichen Gebrauch. Etwaige Entkalkungen, bzw. Reinigungen wurden in dieser Zeit getätigt, da die Maschine dieses jeweils im Display anzeigt.

 

 

 

7-Teller

 

  • Geschirrspüler nach Reinigung wieder in Betrieb genommen. Sämtliche Teller, Schüsseln, etc., ebenso wie die Bestecke, abgewaschen.

6-Gesch.spueler

8-Desinf.mittel

 

 

  • Im Restaurant Einweghandschuhe fuer den Service, Desinfektionsmittel für Hände und zu reinigende Dinge bereitgestellt. Einwegmasken fuer den Gast, falls dieser eine vergessen hat, bzw. bei Benutzung von Toilette. Einweg Handschuhe und werden gesondert entsorgt

 

 

 

  • Von der Maskenempfehlung ausgenommen sind Kinder unter sechs Jahren und Personen, die aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder Behinderung keine Mund-Nasen-Bedeckung tragen können.
  • Mit dem Personal noch einmal alle durchzuführenden Massnahmen für die folgenden Tage und Wochen angesprochen und erläutert.

 

Regelungen im Restaurant und speziell für und mit dem Gast

  • Tische wurden im entsprechenden Abstand von 1,5 m platziert. Wo der Abstand nicht eingehalten werden kann, wurden auf den Tisch Verbotsschilder platziert. Ohne Abstand von 1,5 m dürfen nur Gäste aus maximal zwei Hausständen an einem Tisch sitzen. Das können zwei Personen sein oder auch mehr, je nach Größe des Hausstandes. Zu Familien werden gezählt Verheiratete sowie Nichtverheiratete, Patchworkfamilien sowie die Kinder der Partnerin und des Partners.
  • Sitzplatzanzahl im Restaurant ermittelt, um auf die zulässige Platzanzahl von 50 % zu kommen.

9-Tischabstand9a-Tischabstand

  • Der Service hält einen Abstand von 1,5 m zum Gast und trägt Mund-Nasen-Bedeckung, sowie Einweghandschuhe.
  • Dem eintretenden Gast wird sein entsprechender  Tisch zugwiesen.
  • Tisch wird mit einem Papier Tischset zum Einmalgebrauch eingedeckt, anschließend entsorgt.
  • Das Servieren von Speisen und Getränken erfolgt auf einem Tablett am Tisch.
  • Vordruck fuer die Meldepflicht des Gastes, mit Namen Tel.Nr. oder Email erstellt. Nach Ablauf von drei Wochen werden diese Daten vernichtet.
  • Kontroll/Desinfektionsplan/Reinigungsplan für die Restaurant Öffnungszeiten erstellt: Gilt fuer Türgriffe Eingangs und Gäste WCs, Handläufer zu den Gäste WCs, Leerung der Papierkörbe WC, Waschbecken und Armaturen, Tische und Stühle, Speisekarten, Rechauds, Kasse und Zahlungsterminal im abgeschalteten Modus.

 

10-Verh.RegelnGast

 

  • Gastverhaltensregeln, fuer Mindestabstand, Handhygiene, Registrierung etc. im Eingangsbereich und grosse Front- Fensterscheibe angebracht.

 

 

 

 

 

11-Hinweis-im-GaesteWC

 

 

  • Spezielle Handwaschanleitung in Gäste WCs angebracht.

 

 

 

 

 

 

12-HerrenWC-Urinal

 

 

  • HerrenWC ein Urinal wegen Mindestabstand blockiert.

 

 

 

 

  • Handdesinfektionsmittel vor Gäste WCs und am Eingang platziert.

13-Hinweis-Desinf.-Eingang14-Hinweis-vor-GaesteWC

 

  • Gastraum wird regelmäßig/unregelmäßig gelüftet.

Nochmaliger Hinweis: Wir sind ein Inhaber geführter Betrieb und somit ist durch uns eine tägliche Kontrolle der umzusetzenden Dinge, auch durch das Personal, gegeben.

Dieses Konzept wurde nach bestem Wissen und Gewissen erstellt, unter anderem auf Grund der Handlungsempfehlung der Dehoga. Sollten etwas vergessen sein, bzw. sich etwas zusätzlich ändern, wird eine Aktualisierung erfolgen.