Bremen

Find more about Weather in Bremen, DL
Click for weather forecast

 

Homepage Übersetzung

 

  Bangkok

Find more about Weather in Bangkok, TH
Click for weather forecast

 

Besucher seit 05.07.05

gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB

 

 

HPbesucher ab 1. Jan. 2011

 

   Zahnarzt und Urlaub

Neues und Altes im Februar 2016
vom Zahnarzt und Urlaub in Thailand

Schon gut zwei Jahre her, dass wir hier auf dieser Seite nichts mehr geschrieben haben. Dass aber nach wie vor, reges Interesse an der ausgezeichneten Behandlung in der German Dental Clinic, von Michael Schlatter und seiner “rechten Hand“ Timo besteht, zeigen die Seitenaufrufe auf unserer Restaurantseite hier.
Kleine Anekdote dazu: „Was ist los, Michael“ wird jetzt des Öfteren in der Zahnarztpraxis gefragt, „Ihr habt jetzt auch ein Thairestaurant?“
Und das kommt daher, wenn Sie bei Google die Begriffe, Zahnarzt, Thailand, Urlaub suchen, gelangen Sie unweigerlich auf diese Seite hierher.

Und Sie finden, aber auch z. B. die folgende Seite, auf der Sie neue und alte, passend zum heutigen Thema, positive Bewertungen über die Arbeit bei der German Dental Clinic lesen können, siehe folgender Link:

http://www.die-zahnarztempfehlung.com/erfahrungsberichte/TH/Z660007_german_dental_clinic_pattaya_city/1/1/---

Aber zurück zum Thema. Alles regt, alles bewegt sich. Das gilt selbstverständlich auch in einer Zahnarztpraxis, wenn es um die neuste Technologie geht, die in diesem Bereich wichtig ist.

An dieser Stelle müssen wir vielleicht noch einmal erinnern, dass die German Dental Clinic nicht nur aus der Zahnarztpraxis besteht, sondern auch ein eigenes Zahnlabor/Zahnwerkstatt hat. Dadurch brauchen die Arbeiten an künstlichen Zähnen nicht extern vergeben werden. Die volle Kontrolle der Produktionsprozesse findet unter einem Dach statt.

So wurden im Zahnlabor zwei neue Systemeinheiten angeschafft, die die Präzision bei der Herstellung von Zircon-Kronen und Brücken vervollkommnen.

Ein 3D-Drucker darf mittlerweile in keiner vorbildlich ausgerüsteten Zahnarztpraxis/Zahntechnischem Labor fehlen. Hierbei werden von den beschliffenen Zahnstümpfen virtuelle 3D Modelle erstellt, auf welche die Gerüste der Kronen und Brücken im Computer geplant werden.

Dadurch ergeben sich zuverlässige Daten für die Zahnausrichtung und eine perfekt spannungsfreie Anpassung.
In einem vorher festgelegten Arbeitsvorgang ist auch eine Mehrfachverarbeitung möglich. Somit kann der Zahntechniker sich in der Zwischenzeit anderen Dingen widmen.

Bei der zweiten Neuerung im Zahnlabor, handelt es sich um ein fortschrittliches 5-Achsen-Dental-Fräsgerät. Beim Wort Fräsen, denkt anfangs wohl jeder an etwas Anderes, als an Zähne. In der modernen Zahnersatztechnik ist ein solches Gerät jedoch unerlässlich.
Mit diesem neuen Gerät kann das Zahnmaterial über eine X-, Y und Z-Achse, sowie mit der Rotations-Achse von 180 Grad an beiden Seiten bearbeitet werden. Es wird unter anderem eingesetzt für Zahnkronen,-  und Bücken, ebenso für die vorher zu erstellenden Zahnprovisioren. Wir wollen sie jetzt hier nicht mit weiteren Nutzungsmöglichkeiten durcheinander bringen, da diese dann nur noch von Experten verstanden werden. Oder können Sie etwas mit den Begriffen Inlays, Outlays, Abuttments und Veneers anfangen?

Und somit  ist das Zahnlabor nun schon seit einiger Zeit, auf dem Stand der neusten Techniken, die Sie, als zufriedene Patienten benötigen. Obwohl die Anschaffung für solche Geräte, im Preis mit einem Mittelklassewagen verglichen werden kann, sind diese Dinge ein Muss, um auch konkurrenzfähig zu bleiben. Oder auch wie wir in Bremen sagen, Watt Mutt, datt mutt.

Das waren jetzt einmal die neuen Dinge und die alten wollen wir heute eigentlich ausklammern. Obwohl da wäre noch das Thema Spa, als Angliederung im Haus. Da haben wir noch keine weiteren Angaben, obwohl ein Pic aus dem letzten Jahr gibt es hiervon schon. Allerdings kein Neues, wir sind ja im Bereich Altes. Wie es da im Moment aussieht, wird sich Khun Lung mal selbst anschauen, wenn er nächsten Monat vor Ort ist. Auch seine Zähne sind mal wieder dran, um ein wenig auf Vordermann gebracht zu werden.

Was dann dabei herausgekommen ist, wird dann hier auch wieder geschrieben und diesmal dauert es nicht solange, mit einem weiteren Kapitel zum Zahnarzt und Urlaub.

Versprochen.

 

 

 

19. März 2014

Einige neue Blickwinkel
vom Zahnarzt und Urlaub in Thailand

Michael Schlatter, "Chef von Ganzes", kein freudscher Schreibfehler und Timo Schmoll, Neffe von Michael und mittlerweile schon mehr als nur seine "rechte Hand", haben uns neue Pics aus der Praxis zukommen lassen. Da hat sich in den letzten Monaten im Innenbereich eine ganze Menge getan, um Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie moeglich zu machen.

Wir im Restaurant würden sagen, das Auge isst auch mit…oder wie hier, augenscheinlich fühl ich mich wohl….bis die Zahnaerztin kommt… :-)))

 

Aber sehen Sie selbst

 

 

Wenn Sie die Praxis betreten, erfolgt der erste Kontakt im Empfangsbereich. Da stellen Sie fest, dass Sie tatsächlich in einer Zahnarztpraxis im Land des Lächelns sind. Insgeheim  beginnen Sie zu hoffen, auch mit solch strahlend weissen Zähnen und einem Lächeln auf den Lippen, nach Abschluss Ihrer Behandlung entlassen zu werden.

 

 

 

 

 

Im Wartebereich koennen Sie sich mit ausgesuchten thailandspezifischen Publikationen in verschiedenen Sprachen, ein wenig die Zeit vertreiben. Es ist zwar wissenschaftlich nicht bewiesen, aber ein Aquarium soll entspannend und beruhigend wirken und das braucht vielleicht der Ein oder die Andere.

 

Falls Sie dann vom Aquarienschauen noch nicht genug haben, können Sie dieses fortsetzen, wenn Sie im ersten Stock auf das Info-Gespräch mit Michael warten. Auch Khun Lung saß da schon einig Male und schaute den Fischen bei ihren Schwimmübungen zu. Er hat ja im Moment leider keins mehr, das letzte ist ihm leider im Hochwasser in Bangkok versunken :-((

 

 

 

 

 

Im Besprechungszimmer wird Ihnen von Michael unter anderem auf dem grossen Wandmonitor gezeigt, welche Behandlung notwendig sein könnte…..

 

 

 

 

 

…..nachdem die entsprechenden Röntgenaufnahmen fertiggestellt sind. Hierbei kommt je nach Bedarf auch das 3D Röntgengerät zum Einsatz, welches perfektes Anschauungsmaterial fuer den Wandmonitor liefert.

 

 

 

 

 

 

 

Anschliessend können Sie sich aussuchen, naja vielleicht nicht ganz, in welchem Behandlungsraum Sie Platz nehmen möchten. Vielleicht im "blauen Salon", aeeeh, blauen Behandlungsraum…..

 

 

 

 

 

……oder doch dem Schwarzen…..

 

 

 

 

Jetzt hätten wir fast den pinken oder auch rosa Behandlungsraum vergessen, der nicht nur den weiblichen Patienten vorbehalten ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im obersten Stockwerk wurde ebenso zum Wohlbefinden der Mitarbeiter, das praxiseigene Zahnlabor weiter aufgewertet.

 

 

 

 

Man glaubt es kaum, hier findet man bei genauerem Hinsehen ein Vita Vacumat Gerät, Deutsches Fabrikat. Dieser Vacumat ist für sämtliche dentalkeramische Brände und für alle auf dem Markt angebotenen Keramikmaterialien einsetzbar. Damit können alle Gerüstmaterialien wie Zirkoniumdioxid, NEM und Goldlegierungen, auf hohem Niveau, keramisch verblenden werden."

 

 

 

 

Und wenn Sie zum Schluss dann doch noch eine "Beschwerde", vielleicht schwimmen Ihnen ja die Fische im Aquarium zu langsam oder auch nur ein grosses Lob an die German Dental Clinic von Michael Schlatter loswerden wollen, können Sie dieses dann auch im Praxiszimmer von Timo machen.

 

Und schon sind die winkeligen Blicke nun beendet…….

 

….. Aber bitte jetzt nicht die Frage, nach dem nach wie vor im Raum stehenden Wellness-Spa-Bereich….Da tritt der Timo dem Michael immer wieder mal auf die Füße, nur anscheinend hat er noch nicht richtig getroffen :-))

 

 

 

31. August 2013

Endlich mal wieder was Neues
vom Zahnarzt und Urlaub in Thailand

Still ruht der See…oder besser gesagt, still ruht der Spabereich, den wir hier vor gut einem Jahr gross ankündigten. Spötter oder besser gesagt erfahrene Thailandbesucher werden jetzt sicherlich sagen "DIT" (das ist Thailand)

Dabei gibt es ganz einfache Gründe hierfür und das gleich mehrere: Erst waren die gewünschten Bodenfliesen nicht lieferbar. Dann gab es doch tatsächlich Probleme bei der Überprüfung des Statikantrages und zu guter Letzt, Meinungsverschiedenheiten mit der Gesundheitsbehoerde, da solch ein Dental-Spa in den schriftlichen Regularien nicht verzeichnet ist und was es nicht gibt, das darf auch nicht sein, auch in Thailand. Tja, die Globalisierung macht auch vor Thailand nicht halt. Nach wie vor, hoffen jedoch alle, dass die Fertigstellung noch vor der thailändischen Hochsaison erfolgt, schaun wir mal

Neues gibt es dafuer im Innenausbau und bei den zahntechnischen Geraeten. Das neue Zahnlabor ist komplett fertiggestellt. Die komfortablen Arbeitsplätze der Zahntechniker und Technikerinnen, gewährleisten, dass auch bei voller Arbeitsauslastung, an Implantaten und Zahnproprothesen akkurat und zuverlässig gearbeitet werden kann.

 

 

 

 

 

 

Das dadurch auch die Arbeitsstimmung gefördert wurde, sieht mann/frau, sicherlich auch an dem Gruppenbild mit Dame, bzw. Herrn.

Eine wichtige Neuanschaffung, speziell fuer Patienten, wurde vor kurzem getätigt. Sicherlich kennen Sie das Gefühl, wenn zur Okklusionsabstimmung, also der Bisslage des Ober- und Unterkiefers, so ein blaues Stück Kontaktpapier zwischen ihre Zähne gesetzt wird. Dann müssen sie mit den Zähnen auf diesem hin und her reiben..

 

 

Diese Behandlungsmethode wird nun erweitert durch das Diagnosegerät T-SCAN III.

Ein zuverlässiges Diagnosegerät für die computergestützte elektromyografische Funktionsanalyse. Dabei wird die Kraftentwicklung von Störkontakten mittels ultradünner Sensorfolien, auf die nun gebissen wird, gemessen und analysiert. Besonders geeignet bei komplizierten Fällen oder auch bei Vollsanierunggen, wenn alle Zähne überkront wurden. Im Anschluss nach der Blaupapier Prozedur wird der T-SCAN III bei diesen Problemfällen dann eingesetzt.

 

 

 

 

Es erfolgt eine Zeitlupenanalyse davon, in welcher Reihenfolge und mit welchen Kräften die Okklusionskontakte, also die Beisskontakte zustande kommen, sodass die prozentuale Belastung jedes einzelnen Zahns, exakt bestimmbar ist und Vor- und Störkontakte präzise ermittelt werden können. Mittels der dazugehörigen Software, können die Okklusionskontakte sogar zwei- und dreidimensional am Monitor dargestellt werden. Besonders wichtig bei keramischem, implantatgetragenem Zahnersatz und weitspannigen Brücken.

 

Unbedingt erwähnt werden muss, dass es den T-SCAN III nur zweimal in Thailand gibt, einmal in der Universitätsklinik der Mahidorn Universität und dann bei Michael und seinem Team. Ein weiteres Plus für den Zahnarzt und Urlaub in Thailand.

 

 

 

5. Juli 2012

Neues aus der Zahnarztpraxis von Michael Schlatter
in Pattaya City, Chonburi, Thailand

077206603080 ist keine Lotterienummer, sondern eine Deutsche Telefonnummer, mit der Sie neuerdings direkt mit dem Office der Zahnarztpraxis von Michael in Thailand verbunden werden. Somit können Sie bequem vor Ihrem Urlaubsantritt Termine vereinbaren und weitere Erläuterungen erhalten und besprechen.

Da es also eine Deutsche Telefonnummer mit Direktweiterleitung nach Thailand ist, fallen falls Sie eine Telefonflatrate haben überhaupt keine weiteren Gebühren an. Ansonsten ist es so, wie wenn Sie innerhalb Deutschlands von Stadt zu Stadt telefonieren.

Zu beachten sind nur Zeitverschiebung, denken Sie bitte daran, in der Sommerzeit, wie im Moment, ist Thailand mit fünf Stunden vor, ansonsten mit sechs Stunden und die Öffnungszeiten. Diese sind Montag bis Donnerstag 09:00 - 18:00 Uhr.

Und noch etwas Neues gibt es zu berichten. In den letzten Monaten wurden im Gebäude der Dental Clinic massive Umbauten und Erneuerungen vorgenommen und sind zum Teil noch nicht abgeschlossen. So entstand ein größeres und nach dem neusten Stand der Technik funktionierendes Zahnlabor. Und für das Personal entstanden neue Ruheräume.





Das Highlight der neuen Zahnarzträume wird jedoch ein zusätzlicher Röntgenraum, ausgestattet mit dem zur Zeit modernsten Röntgengerät, einem 3D-Volumen-Tomographen. Diese spezielle Apparatur kreist 360 Grad um den Kopf des Patienten und macht für jedes Grad eine Röntgenaufnahme, somit 360 Einzelaufnahmen. Bei minimaler Strahlenbelastung (80 % niedriger als bei Computer-Tomographie) ergeben sich einzigartige 3D-Einblicke in den Kieferbereich. Da auch unmittelbare Segmente (Halswirbelsäule, Ohr, Nasennebenhöhlen) optisch erfasst werden, können diese Aufnahmen anderen Fachärzten zur Verfügung gestellt werden.

 

Aber auch an das Wohlbefinden der Patienten wurde gedacht und das in einer Anhäufung, die Sie sehr, sehr selten auf diesem Gebiet finden werden.

Für Angstpatienten sind spezielle Beruhigungsräume in Bau, in denen durch spezielle Heilmassagen, Duftaromen und beruhigende Meditationsmusik beschaulich, entspannend auf den menschlichen Organismus eingewirkt wird.

Patienten mit entsprechender Wartezeit vor dem Behandlungstermin oder zwischen zwei oder drei Zeittherapien können einen Spa-Wellness-Bereich im Obergeschoss nutzen. In diesem ist ebenfalls ein Pool mit Wasserfall und eine Cafeteria angegliedert.

Können Sie sich so etwas vorstellen, wenn Sie zu Ihrem Zahnarztbesuch gehen? Vor oder zwischen den Behandlungspausen einfach mal in den Pool oder in die Sonne legen oder im entsprechenden Spa-Bereich eine typisch traditionelle thailändische Heilmassage zu erhalten?

Falls ja, dann sollten Sie anschliessend weiter unten lesen, was alles die Dental Clinic von Michael Schlatter in Pattaya City, Chonburi, Thailand, mit Ihnen "anstellen" kann.
Denn wie heisst es so schoen,
"waehle 077206603080 – Hier werden Sie geholfen"

Die heutigen Pics in der Entstehungsphase, sind nur ein kleinerVorgeschmack und mit ein wenig Phantasie kann mann/frau sich schon vorstellen, wie einzigartig Ihr Zahnarztbesuch im Thailandurlaub werden wird.


05072012

 

29082010
Es soll ja Leute geben, die fliegen im Urlaub nach Thailand, wegen der Kultur, wegen des schönen Wetters, wegen der schönen Mädchen und aber auch, wegen günstig schöner Zähne. Dabei haben sie doch fast alles auch zu Hause, Kultur sowieso, das manchmal schöne Wetter, die manchmal schönen Mädchen, aber leider überhaupt nicht günstige Zahnbehandlungen jeglicher Art und das dann noch verbunden mit einem Badeurlaub am Golf von Siam.

Aber, sagen Sie jetzt, wer geht denn schon im Urlaub zum Zahnarzt, wenn es wirklich nicht sein muss? Vielleicht ein paar Schlauberger, die rechnen können? Die Kosten in Deutschland für spezielle Zahnbehandlungen sind nun mal enorm hoch und in Thailand um ein vielfaches günstiger. Vergleichen Sie doch einmal die Kosten für Zahnarzt, Implantate und Material. Durch einen einfachen Kostenvergleich werden Sie feststellen, dass Sie dann mit der Differenz praktisch fast den Urlaub gratis dazu haben. Nach der Behandlung an den Strand oder den Pool, so sollte ein Zahnarztbesuch doch wohl immer aussehen.

Normalerweise tun wir uns ja ein wenig schwer damit, irgendwelche Empfehlungen auf unserer HP für andere abzugeben. Wenn wir es tun, dann müssen wir davon überzeugt sein, vor allem auch aus eigener Erfahrung wie im Falle des Asiashops Sino-Store in Bremen oder bei Jack unserem Schneider in Bangkok.

 

Heute machen wir eine weitere Ausnahme und wollen Ihnen den Zahnmediziner Michael Schlatter mit seiner Praxis im Badeort Pattaya, Thailand vorstellen.
Seit 2009 wird Michael von dem Freiburger Zahntechnikmeister Timo Schmoll unterstützt

 

 

 

Eine fast zwanzigjährige Erfahrung mit der thailändischen Zahnarztpraxis, dem zahntechnischen Labor und was sehr wichtig ist, mit der eigenen Materialbeschaffungsfirma. Diese bezieht Zahnersatzmaterialien (Gold, Keramik) entsprechend nach den Anforderungen des Medizinproduktegesetz (MPG) und der deutschen CE Norm direkt aus Deutschland und garantiert somit eine lückenlose Rundumversorgung Ihrer Zähne.

 

 

 

 

 Die Zahnarztpraxis bietet sieben Behandlungszimmer, zwei Röntgenräume und einen OP-Raum. Digitales Röntgen wird ab Januar zur Verfügung stehen. Eine intraorale Diagnostikkamera, zeigt dem Patienten am Bildschirm, „wo der Zahn drückt“. Durch vorhandene Dampfdrucksterilisation wird die erforderliche Hygiene Groß geschrieben. Vektor Ultraschal dient zur Entfernung von Zahn- und Wurzelauflagerungen und zur Desinfektion von Zahnfleischtaschen.

 


Das Team Schlatter besteht aus seiner Frau Srisutha, zuständig für das Personal und Patientenempfang, drei Zahnärztinnen, wovon zwei eine Implantatausbildung haben, vier ausgebildeten Zahnarzthelferinnen und zwei „Azubis“ als Zahnarzthelferinnen. Im zahntechnischen Labor arbeiten acht Zahntechniker, ein Zahntechnikmeister und vier weitere „Azubis“ Dass das thailändische Personal auf höchstem deutschen Niveau arbeitet, versteht sich von selbst.

Im Wartebereich wird Schweizerdeutsch, Norwegisch, Dänisch, Italienisch, Englisch, Schwedisch und natürlich Deutsch von den Patienten gesprochen. Kein Wunder, denn gegenüber den Herkunftsländern sind in der Praxis von Michael, je nach Wechselkurs, Einsparungen von fünfzig bis siebzig Prozent in der Zahnversorgung üblich. Besonders gefragt sind seit Jahren darum vor allem Implantatarbeiten. Da die Behandlungszeit je nach Leistung unterschiedlich ist, lohnt es sich auf jeden Fall, einen Badeurlaub in Pattaya mit dem Praxisbesuch zu verknüpfen.

Wie zufrieden die Patienten nach einem Besuch bei Michael sind, bzw. waren können Sie sich auch im Internet unter dem folgenden Link anschauen

http://www.diezahnarztempfehlung.com/erfahrungsberichte/TH/Z660007_schlatter_pattaya.php

Auch die Garantiezeit von fünf Jahren, gegenüber den in Deutschland vorgeschriebenen zwei Jahren, ist ein weiteres Plus auf der Habenseite.

Vorweg eine kostenlose Beratung, mit einer genauen Untersuchung und dem dazugehörigen Kostenplan, bilden die solide Grundlage des ersten Besuchs.

Nach der abschließenden Behandlung erfolgt die Rechnungsstellung auch in Englisch oder Deutsch, inklusive der Garantieleistung. Mit der Rechnung, die aus rechtlichen Gründen in der thailändischen Währung, dem Thai Baht, geschrieben werden muss, können die entsprechenden Anteile bei der privaten Krankenversicherung geltend gemacht werden. Nicht zu vergessen, dass ein Material- bzw. Prothetikpass mitgegeben wird.

Zum Schluss geben wir Ihnen kurz eine Aufzählung, ohne Anspruch auf Vollständigkeit und ohne großartig weitere Erklärungen, da wir nun mal keine Zahnmediziner sind, was Sie zahntechnisch erwarten können:

  • Knirscherschienen
  • Behandlung von Zahnfleischerkrankungen, Wurzelbehandlung
  • Zahnaufhellung, das sogenannte Bleaching, fuer strahlend weiße Zähne
  • Auch Zahnschmuck, wie Diamanten oder Goldblättchen für den, der es mag
  • Amalgamersatz bei bestimmten Voraussetzungen
  • Füllungen aus Keramik oder Glaskeramik, Kunststoff und Zahnfarben, ebenso aus goldreduziertem oder hochgoldhaltigem Edelmetall
  • Keramisch verblendete Kronen und Brücken aus Zirkon, Edel- und Nichtedelmetall
  • Teleskopprothesen
  • Zahnimplantate aus Titan

Aus Erfahrung gut, klingt Ihnen sicherlich vertraut der Satz und vielleicht werden auch Sie diesen einmal benutzen, nachdem Sie sich zu einem Besuch bei Michael Schlatter und
seinem Team entschlossen haben, wir haben es getan.

Falls Sie konkrete Fragen an Michael haben sollten, lohnt es sich auf jeden Fall eine Email unter gdental@loxinfo.co.th zu schicken.

Aber auch telefonieren von Deutschland nach Thailand ist mittlerweile so günstig wie eine Zahnbehandlung in der Inter Dental Clinic von Michael. Z. b. unter der Telefonnummer 010012-006638-251289 kostet die Minute mit vorheriger Taktbestätigung gerade mal 2 Cent. Einfach nach Michael verlangen und wenn Sie nicht gleich verstanden werden, sprechen Sie den Vornamen halt Englisch aus, sagen Sie halt einfach Maikel.

29082010